Fleckenlexikon

 

Nach der Fleckenbehandlung werden die behandelten Textilien wie gewohnt gewaschen.
Besonders verschmutzte Wäsche kann mit flüssiger Gallseife ohne weitere Waschmittelzugabe gewaschen werden.
Fleckenbehandlung bei Wolle und empfindlichen Stoffen bitte an einer verdeckten Stelle ausprobieren.
Helle Textilien können zusätzlich mit Fleckensalz gewaschen werden.
Ist der Fleck nach der Behandlung und Wäsche noch immer nicht ganz verschwunden hilft es oft, das Textil an der Sonne trocknen zu lassen.

 

 

Blut: Salz und Zitronensaft mischen und den Fleck damit einreiben, mit kaltem Wasser auswaschen.
Eigelb: Reste vorsichtig mit einem Messerrücken abheben, in kaltem Wasser einweichen und auswaschen.
Eiweiß und Stärke: Mit Gallseife einreiben und ausspülen.
Kaffee: Sofort mit Salzwasser auswaschen.
Rotwein: Sofort dick mit Salz bestreuen und mit etwas Wasser beträufeln. Einige Zeit einwirken lassen und auswaschen.
Fahrradschmiere: Mit Butter einreiben bis sich die Schmiere mit dem Fett verbunden hat. Das Fett mit einem Tuch entfernen, mit Gallseife einreiben und auswaschen.
Beeren, Pflanzen, Karotten: Mit Zitrone beträufeln und mit heisser Milch auswaschen.
Wachsflecken: Die Wachsreste mit einem Messerrücken entfernen, dann den Stoff zwischen zwei Lagen Löschpapier oder Haushaltskrepp legen und warm ausbügeln.
Fett und Öl: Mit einem trockenen Tuch Gallseife auf dem Fleck einreiben. Frische Fett- und Ölflecken kann man auch mit Backpulver einreiben und mit heißem Wasser ausspülen.
Tomatensauce: Den Fleck anfeuchten und mit Gallseife vorsichtig einreiben, einwirken lassen und ausspülen.
Make-Up: Mit alkoholhaltigem Gesichtswasser abtupfen.
Schokolade, Kakao: Eventuelle Reste mit einem Messerrücken entfernen, mit Spülmittel oder Gallseife einreiben.
Blütenstaub, Ruß: Den Staub kräftig ausschütteln/abklopfen oder absaugen (nicht reiben!), danach wie gewohnt waschen.

Hier können Sie das Fleckenlexikon als PDF herunterladen:

Fleckenlexikon